Suche
 


04.04.2012 12:30  | Robert Schröder

Silber - Das hat gesessen! Wie weiter?

Das Wechselbad der Gefühle setzt sich am Silbermarkt weiter fort. Während Silber bis gestern haussierte und sich die Bullen entsprechend in Sicherheit wähnten, sieht die Welt jetzt - keine 24 Stunden später - schon wieder ganz anders aus. Der POS verliert ab dem gestrigen Tageshoch von 33,29 USD fast 4% bzw. 1,30 USD. Hat sich die anvisierte Rally auf neue Jahreshochs damit erledigt?

In meiner letzten Analyse vom 30. März "Silber - Jetzt volle Kanne long?" hatte ich fünf Punkte aufgezählt, warum Silber einen Kauf wert ist. Allerdings hatte ich auch eine nicht unbedeutende Einschränkung gemacht. Zitat: " … Mir macht zur Stunde noch ein horizontaler Widerstand etwas zu schaffen, der bei 33 USD verläuft und an dem Silber schon zwei Mal gescheitert ist."

Und: "Prallt Silber hingegen dort bei 33 USD erneut nach unten ab, gibt es kurzfristig wieder negative Vorzeichen und es muss anschließend mit einem korrektiven Schlenker auf 30,50 USD gerechnet werden."

Open in new window


Die 30 USD wurden zwar gestern und vorgestern jeweils überschritten. Dieses Niveau konnte allerdings an beiden Tagen nicht über den Tag gerettet werden. Charttechniker wissen, dass Widerstände als nicht überwunden gelten, wenn sie nur kurz für ein oder zwei Stunden überboten werden. Stichwort: Fehlausbruch! Der berühmte Tageschlusskurs ist auch hier nicht unbedeutend.

Wie schon vor sechs Tagen geschrieben, gehe ich nun - nach dem negativen Pullback an der Widerstandslinie - von neuen Korrekturtiefs auf 30,50 bis 30 USD aus. Da dort das 61,80% Fibonacci-Korrektur-Retracement verläuft, besteht in diesem Bereich dann eine neue Chance auf ein mögliches Ende der Korrekturbewegung seit 37,50 USD.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com

Ihnen gefallen meine Marktkommentare? Dann werden Sie Fan von www.Elliott-Waves.com auf Facebook und Google Plus!





Diesen Artikel: Empfehlen:


Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!